Die Wasserwacht wird 135!

Am 7. Februar 1883 trat in Regensburg die Donau über die Ufer. Erstmals kamen Wasserrettungseinheiten des Bayerischen Roten Kreuzes zum Einsatz - es ist die Geburtsstunde der Wasserwacht.

Die Anfänge lassen sich nicht exakt beziffern. Aber vermutlich wurden schon 1874 erste Einheiten für den Wasserrettungsdienst in Regensburg aufgestellt. 1883 kamen sie erstmals zum Einsatz. Deshalb hat die Wasserwacht dort ihre Gründung festgemacht. Gefeiert wird der Geburtstag nicht. Aber die Erfolge können sich dennoch sehen lassen. Auch 2017 haben die Wasserwachten in Bayern wieder tausende Male Hilfe geleistet. Über 120 Personen wurden aus akuter Lebensgefahr gerettet. Das Bayerns Gewässer sicher sind, dafür sorgen aktuell fast 70.000 aktive Helfer. Dazu kommen über 20.000 Kinder die wieder mit uns Schwimmen gelernt haben und über 7000 neue Rettungsschwimmer. Wir werden auch die nächsten 135 Jahre mit der Erfolgsgeschichte fortfahren.