Ausbilder Rettungsschwimmen

Winterzeit ist Ausbildungszeit bei der Wasserwacht in Bayern. Schwimmtechniken verbessern und Ausbilder schulen stehen in vielen Hallenbädern und Übungsstunden gerade auf dem Programm. Der Bezirk Niederbayern/Oberpfalz hat gerade erst 15 neue Ausbilder Rettungsschwimmen geschult.

Die Ausbilder Rettungsschwimmen sind neben den Ausbildern Schwimmen diejenigen, die die Grundlagen für gute Wasserwachts-Arbeit legen. Das Rettungsschwimmabzeichen Silber ist der Startschuss für die aktive Mitarbeit im Wasserrettungsdienst. Doch hier braucht es schon sehr gute Ausbildung. Deshalb verbrachten 15 Teilnehmer der Lehrscheinausbildung fast drei Wochen im Hallenbad. Befreiungsgriffe, Kleiderschwimmen, aber auch Anwendung von Rettungsgeräten und die Ausbildung als Instruktoren für die Frühdefibrillation gehörten dazu, um künftige Rettungsschwimmer ordentlich auszubilden. Die Ausbilder Johann Fischer und Karl Goldbach leisteten in den Hallenbädern in Burglengenfeld und Nabburg dabei gute Arbeit. Am Ende bestanden alle Teilnehmer die Prüfung, die aus einem schriftlichen Test, einer Praxisübung und einem Lehrvortrag bestand. Glückwunsch an: Christian Jobst, Andreas Mößner, Matthias Graf, Maximilian Krais, Robert Wolfrum, Martin Prüfling, Andreas Pesold, Tim Sailer, Christoph Herbathy, Matrina Prechtl, Christian Prechtl, Stephan Kröll, Lukas Ambros, Daniel Böhm und Johannes Heck.